Schlagwort-Archive: Solidar-Service

Was tun wenn die Kapitalanlageentscheidung auf Grund einer unvollständigen und /oder fehlerhaften Beratung erfolgte?

Manche Anleger zahlen für schlechte Anlageberatung einen hohen Preis! Viele Menschen suchen für ihre Altersvorsorge eine sichere Kapitalanlage. Die Auswahl an solchen Produkten ist riesig, aber für die Anleger auch verwirrend,  oft  unverständlich und kaum durchschaubar. Also wendet man sich an einen Anlageberater, in der Hoffnung, dass dieser das passende Produkt empfehlen kann. Der Rat des Beraters ist in der Regel kostenlos, kann aber extrem teuer werden. Weiterlesen →

Dass das ganze Geld am Ende weg sein könnte, ist für viele Anleger ein völlig unerwartetes Szenario.

In Deutschland werden jedes Jahr Tausende  Bürger Opfer von schlechter Anlageberatung. Die Mehrheit dieser schlechten Beratungen beinhaltet falsche Informationen über Rendite und Sicherheit der jeweiligen Anlagen. Werden bewusst falsche Informationen verbreitet, kann man durchaus von Betrug sprechen, sagt Horst Roosen, Vorstand des BSZ Bund für soziales und ziviles Rechtsbewußtsein e.V. und seit 1998 aktiv im Anlegerschutz tätig.  Weiterlesen →

Haben Sie mit einer Kapitalanlage Geld verloren? Gehen Sie dem Geld entgegen!

Bei jedem Investment besteht die Gefahr Geld zu verlieren. Es gibt eine Vielzahl skrupelloser Marktteilnehmer die den Anlegern das Geld aus der Tasche ziehen wollen. Weiterlesen →

Großer Zulauf geschädigter Anleger bei dem BSZ® e.V. Solidarservice.

„Immer mehr Bundesbürger werden beraten bis zum Bankrott, nicht nur von geldgierigen Einzelkämpfern, auch prominente Banken und Versicherungen haben sich als Geldvernichter einen traurigen Namen gemacht“, sagt Horst Roosen, Vorstand des BSZ Bund für soziales und ziviles Rechtsbewußtsein e.V. und seit 1998 im Anlegerschutz aktiv tätig.   Weiterlesen →

Aufdeckung von zweifelhaften Kapitalanlagen. So werden Sie nicht zum Opfer!

Wenn Arbeitnehmer ihr durch harte Arbeit verdientes Geld in eine Kapitalanlage investieren, wollen Sie in der Regel nicht spekulieren, sondern mit einer sicheren Anlage für Ihr Alter vorsorgen. Das funktioniert in der Regel auch nur mit entsprechendem Konsumverzicht. Weiterlesen →

Der Rechtsschutz des Bürgers wird nicht nur mit der Kostenkeule erschlagen.

Anlässlich einer aktuell losgetretenen Diskussion über seriöse und unseriöse Anlegerschützer stellt Vorstand Horst Roosen vom BSZ® Bund für soziales und ziviles Rechtsbewusstsein e.V. (Dieburg) fest: „Deutschland ist und bleibt (leider) das Dorado der Kapitalvernichter“. „Zu dieser Schussfolgerung muss man vor dem Hintergrund der vielen Anlageskandale der letzten Jahre in Deutschland einfach kommen. Jedes mal waren es überwiegend Kleinanleger die Ihr Geld verloren haben. Jährlich werden Milliardenbeträge in Deutschland mit zweifelhaften Anlageangeboten abgeschöpft.“ Weiterlesen →

BSZ® e.V. Solidargemeinschaft für geschädigte Bankkunden und Kapitalanleger

Der BSZ e.V. wirbt dafür, dass geschädigte Kapitalanleger nicht auf Ihrem Schaden sitzen bleiben, ohne zumindest den Versuch gestartet zu haben, Schadenersatz zu bekommen.  Viele Anleger machen mit Hilfe einer Prozessfinanzierung bereits erfolgversprechend Schadensersatzansprüche geltend. Weiterlesen →

Viele Anleger haben bereits verloren, in dem sie der angebotenen Kapitalanlage blind vertrauen.

Die Privatanleger erhoffen sich von einer Kapitalanlage zwar nicht den Globus in Gold aufgewogen zu bekommen, aber doch zumindest größtmögliche Sicherheit, lohnende Renditen und Steuervorteile. Diese Situation machen sich „Schwarze Schafe“ des ungeregelten Kapitalmarktes zu Nutze und vernichten jedes Jahr private Vermögen in Milliardenhöhe. Weiterlesen →

Manche Anlageberatung produziert toxische Geldanlagen! „Verluste nicht einfach hinnehmen“ rät der BSZ e.V.

Viele Kapitalanlagestrategien erweisen sich oft als Reinfälle. Mit Schrottimmobilien, Unternehmensbeteiligungen, Film- und Medienfonds, Schiffsfonds, Schneeball- und Pyramidensystemen, und wertlosen U.S.-Aktien zieht sich eine Ausplünderungsspur durchs ganze Land. Jährlich werden Milliardenbeträge versenkt, meist das Geld von Kleinanlegern.

Weiterlesen →

Die „Deutsche Finanzindustrie“ ist für den Kleinanleger ein gefährliches Haifischbecken.

Die Deutschen sind ein Volk der Sparer und keine Investoren. Mit dem Kauf von Aktien oder Beteiligungen an neuen Unternehmen und Technologien tun sie sich schwer.

Lebensversicherungen und Sparbücher das war das Anlagekonzept vieler Generationen, welches nun durch die Null Zins Politik zu Grabe getragen werden musste, sagt Horst Roosen, Vorstand des BSZ e.V. und seit 1998 aktiv im Anlegerschutz tätig. Weiterlesen →