Schlagwort-Archive: Ausgabeaufschlag

Ausgabeaufschlag: BSZ e.V. Anlegerschutzkanzlei fährt erfreuliche Erfolge für Anleger ein!

Der BSZ e.V. hat in mehreren Beiträgen bereits, darüber berichtet wie Privatanlege, die für Investmentfonds Ausgabeaufschläge gezahlt haben, dieses Geld zurückholen können. Hier kann man diese Beiträge nachlesen.

Weiterlesen →

Advertisements

Aufgeld/Agio: Im Einkauf liegt bekanntlich der Gewinn- das sollten auch Fondsanleger beachten!

Private Fondsanleger unterschätzen sehr oft welch ein bedeutender Kostenfaktor ein Ausgabeaufschlag darstellt. Im Durchschnitt werden 5% gefordert. Mit dem Ausgabeaufschlag werden Kosten für Gebühren, Vertrieb und Verwaltung gedeckt. Da der gezahlte Ausgabeaufschlag nicht der Fondsgesellschaft zufließt, wirkt sich das negativ aus die Rendite für den Anleger aus.

Weiterlesen →

Wie Fondsanleger eine „Zusatzrendite“ erzielen können! Erste Erfolge!

Am 11. Juli 2018 hatte der BSZ e.V. mit einem viel beachteten  Bericht  Privatanleger gefragt, ob sie für Investmentfonds Ausgabeaufschläge gezahlt haben und ob sie diese zurück holen möchten.

 

Weiterlesen →

Sie haben als Privatanleger für Investmentfonds Ausgabeaufschläge gezahlt? Jetzt zurückholen!

Wie kritische Fondsanleger eine „Zusatzrendite“ erzielen können!

Häufig zahlen Privatanleger für Investmentfonds Ausgabeaufschläge. Von Beginn an verlieren sie damit bis zu 5 % ihrer Investition oder mehr, die sie im Vergleich zu einer Anlage ohne diesen Ballast bisher nicht wieder aufholen konnten. Weiterlesen →