Kategorie-Archive: Schiffsfonds

Hartmann Reederei MS Köln: Anlegern drohen nach Insolvenz Verluste

Nur etwa sechs Jahre hielt sich der von der Hartmann Reederei aufgelegte Schiffsfonds MS Köln über Wasser. Anfang dieses Jahres folgte der Insolvenzantrag.

meer

Nun wurde das reguläre Insolvenzverfahren über die Atlas Trampship Reederei GmbH & Co. MS Köln KG am 7. September am Amtsgericht Delmenhorst eröffnet (Az.: 12 IN 22/16). Weiterlesen →

Werbeanzeigen

Conti Schiffsfonds: MS Conti Alexandrit im Insolvenzverfahren

Trotz eines ursprünglich langjährigen Chartervertrags ist die Gesellschaft der MS Conti Alexandrit insolvent. Am Amtsgericht Lüneburg wurde das Insolvenzverfahren über die Conti 173. Schifffahrts-GmbH & Co. Bulker KG MS Conti Alexandrit am 19. September eröffnet (Az.: 56 IN 58/16).

rosenbusch-bansi

Weiterlesen →

Insolvenz der Hanjin-Reederei könnte neue Krise bei Schiffsfonds auslösen

Pleite der südkoreanischen Reederei Hanjin Shipping: Auswirkungen auf Schiffsfonds zu befürchten.

looser

Weiterlesen →

MS Svenja: Urteil des LG Potsdam

Das Landgericht Potsdam hat eine Anlageberatungsgesellschaft wegen Fehlberatung bei dem Schiffsfonds MS Svenja zu Schadensersatz verurteilt. Weiterlesen →

FHH Fonds Nr. 36: Verjährung möglicher Schadensersatzansprüche droht

Anleger des Schiffsfonds FHH Fonds Nr. 36 MS Arica und MS Monza müssen aufpassen: Mögliche Schadensersatzansprüche können schon bald verjähren.  Auf den Tag genau zehn Jahre nach Beitritt zur Fondsgesellschaft können keine Forderungen mehr geltend gemacht werden. Weiterlesen →

CH2 Portfolia Ship No. 2 GmbH & Co. KG: Schadensersatz für Anleger.

Erfolgreiche Rückabwicklung gefloppter Fondsbeteiligungen. Weiterlesen →

Conti: MS Conti Tansanit insolvent

Gute fünf Jahre nachdem Conti den Schiffsfonds MS Conti Tansanit zur Beteiligung angeboten hat, ist die Schiffsgesellschaft auch schon pleite.  Das Amtsgericht Lüneburg hat am 11. August das vorläufige Insolvenzverfahren über die Conti 178. Schifffahrts-GmbH & Co. Bulker KG MS Conti Tansanit eröffnet (Az.: 47 IN 66/16). Weiterlesen →

Haben die Banken den Anlegern Schiffsfonds ungeprüft als sichere Anlage verkauft?

Schiffsfonds sind Fonds, welche die Finanzierung von Fracht- und Containerschiffen zum Ziel haben. Soweit die Schiffe nicht lediglich mit Anlegergeldern, sondern auch mit Bankdarlehen finanziert werden sollten, können mit derartigen Beteiligungen oftmals auch Nachschuss- und Haftungspflichten relevant werden. Hinzu kommen im Einzelfall besondere Umstände, wie etwa Rückvergütungen, über welche ebenfalls aufzuklären ist. Weiterlesen →

HCI SHIPPING SELECT XX: VERJÄHRUNG MÖGLICHER SCHADENSERSATZANSPRÜCHE

Die Beteiligung an dem Schiffsfonds HCI Shipping Select XX verlief für die Anleger nicht wie erwartet. Die prognostizierten Erwartungen konnten nicht erfüllt werden. Noch können Schadensersatzansprüche geltend gemacht werden. Allerdings droht die Verjährung der Forderungen. Daher sollte umgehend gehandelt werden. Weiterlesen →

HCI Shipping Select 27 – Schadensersatzansprüche der Anleger

Bei der Schiffsbeteiligung HCI Shipping Select 27 handelt es sich um einen geschlossenen Schiffsfonds, an dem sich Anleger vorwiegend im Jahr 2008 beteiligt haben. Die Anteile am HCI Shipping 27 wurden auf einer einschlägigen Zweitmarktplattform zuletzt im Dezember 2014 gerade einmal zu einem Kurs von 5,50 % gehandelt (Quelle: Zweitmarkt.de). Viele Anleger fürchten nun einen Totalverlust ihrer Einlage. Weiterlesen →