Autorenarchiv: sammelklagen

Investfinans AB: Führt die Spur des Geldes von Schweden in die Türkei?

Wie jetzt Kunden welche bei der Firma Investfinans AB Geld investiert haben, leidvoll erfahren müssen, reicht es nicht aus die schönen Texte auf den Internetseiten der Anbieter zur Grundlage seiner Anlageentscheidung zu machen, sondern eigene Recherchen, möglichst auch solche außerhalb des Internets, sind unbedingt anzustellen.

Weiterlesen →

Werbeanzeigen

Finanzgeschäfte nur durch Unternehmen ausführen lassen, die von den Aufsichtsbehörden zugelassen sind.

Aktuell haben wieder viele Bürger Geld über Finanzdienstleister investiert, welche den Eindruck erweckt haben, sie verfügten über eine Genehmigung der zuständigen Aufsichtsbehörde, ohne dass dies jedoch den Tatsachen entsprach.

 

Weiterlesen →

Investfinans AB: Wer dies googelt, wird von Presseberichten und Mitteilungen überschüttet.

Natürlich alles positive Einschätzungen. Es fällt allerdings auf, alle Berichte sind neueren Datums. Es wird auch ausführlich über den angeblich bevorstehenden Börsengang berichtet. Weiterlesen →

ESK Schutzbund gegen Kapitalvernichtung: Damit der Rechtsschutz der Bürger nicht mit der Kostenkeule erschlagen wird.

Sein Geld gewinnbringend und sicher anzulegen ohne in die vielen Fallen des Finanzmarktes  zu tappen, ist nicht ganz einfach. Mit frei erfundenen Versprechungen, schwer erkennbaren Schneeballsystemen, nicht stattfindenden Börsengängen und falschen Pressemeldungen, wird versucht den Anlegern das Geld aus der Tasche zu ziehen.

Weiterlesen →

Eine unzulässige Abschalteinrichtung stellt einen Mangel dar und der Verbraucher hat somit Anspruch auf Ersatz. Punkt!!

Der ESK Express Schutzbund gegen Kapitalvernichtung fordert alle Dieselkäufer auf unbedingt ihre Ansprüche geltend zu machen.  Entweder Betrugsdiesel zurück – gegen Kaufpreiserstattung oder   Lieferung eines mangelfreien Neufahrzeugs. Weiterlesen →

Durch Fehlerhafte Anlageberatung, Lug und Trug gehen jährlich Milliarden Euro Anlegergeld verloren.

Die Bürger können unter einer ständig wachsenden Vielfalt von Anlageprodukten auswählen, und haben anscheinend die Freiheit eigene Anlageentscheidungen zu treffen. Finanzberatung ist für Verbraucherinnen und Verbraucher oft ein Glücksspiel wie Roulette. Durch falsche Finanzberatung verlieren Verbraucherinnen und Verbraucher jedes Jahr bis zu 30 Milliarden Euro. Das ist skandalös.

Weiterlesen →

Rote Karte für Geldvernichter, Märchenerzähler und Bewertungs-Spammer.

Immer wieder werden Anleger belogen, manipuliert und mit teilweise unglaublichen Anlageversprechen um gigantische Beträge gebracht. Der ESK Express Schutzbund gegen Kapitalvernichtung versucht durch seine Berichterstattung im Internet Anleger zu sensibilisieren nicht alles an Anlageversprechen zu glauben, was ihnen vorgegaukelt wird.

Weiterlesen →

Kapitalanlage im Feuer? Immer mehr Betroffene machen Ihre Ansprüche auf Erfolgsbasis geltend.

Sein Geld gewinnbringend und sicher anzulegen, ohne in die vielen Fallen der Anlagebetrüger zu tappen, ist nicht ganz einfach. Mit frei erfundenen Versprechungen, schwer erkennbaren Schneeballsystemen, nicht stattfindenden Börsengängen und falschen Pressemeldungen, wird versucht den Anlegern das Geld aus der Tasche zu ziehen. Wer Opfer eines Anlageverlusts geworden ist, möchte natürlich wissen wie er sein Geld wieder bekommen kann.

Weiterlesen →

Kapitalverlust? Finanzielle Ansprüche? Außergerichtliche Möglichkeiten ohne eigenes Kostenrisiko ausloten.

Immer öfter werden hohe Anwalts- und Gerichtskosten zu einer nicht zu überwindenden Hürde wenn finanzielle Ansprüche durchgesetzt werden sollen. Vor allem für die Menschen, welche über keine Rechtsschutzversicherung verfügen. Denn wer heute klagt oder verklagt wird und verliert, dessen Existenz ist bedroht.

Weiterlesen →

ESK Vertrauensanwälte erstreiten für Anleger der LombardClassic 3 Schadensersatz gegen die Beratungsgesellschaft

In einem von ESK Vertrauensanwälten betreuten Klageverfahren gewinnt ein Anleger der LombardClassic 3 GmbH & Co. KG vor dem Landgericht Leipzig Schadensersatz i.H.v. über € 15.000,00.  Das Gericht hat eine Gesellschaft mit Sitz in Hamburg verurteilt, unter deren Haftungsdach die Beratung des von ESK Vertrauensanwälten vertretenen Anlegers stattgefunden hatte. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.

Weiterlesen →